Image Mann mit leeren Hosensäcken

Berufliche Vorsorge - Arbeit statt Armut in Kürze

(Eidg. Volksinitiative)

Immer mehr Menschen werden älter und haben in der zweiten Lebenshälfte kein Einkommen mehr. Das ist nicht nur für die Betroffenen selbst problematisch. Unsere Gesellschaft wird sich zunehmend damit beschäftigen müssen. Denn durch die Situation entstehen ernst zu nehmende und rasch wachsende soziale Aufaben die dringend gelöst werden müssen.

Wir sammeln Unterschriften, ...

 
Geleise Arbeit statt Armut

weil wir gegen die Altersdiskrimierung und den Austausch von 50+ sind.

 
Geleise Arbeit statt Armut

weil wir gegen die Arbeitslosigkeit und Aussteuerung von 50+ sind.

Geleise Arbeit statt Armut

weil wir gegen die Altersarmut und Ausgrenzung von 50+ sind.

Geleise Arbeit statt Armut

weil wir gegen die Abwälzung und Aufstockung von 50+ in die Sozialhilfe sind.

Geleise Arbeit statt Armut

weil wir gegen die Abschiebung und das Abdriften von Menschen 50+ sind.

Geleise Arbeit statt Armut

weil wir gegen den Absturz und die Alternativlosigkeit von Menschen 50+ sind.

Fragen und Antworten

Initiativtext

Die Bundesverfassung[1] wird wie folgt geändert:

Art. 113  Abs. 3bis

3bis Für die Bemessung der Altersgutschriften gilt für alle Versicherten unabhängig vom Alter der gleiche Ansatz. Erwerbstätige Personen sind ab dem 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres beitragspflichtig. 

 [1] SR 101

Ausgesuchte Meinungen aus der Bevölkerung

Politikerinnen/Politiker mit Meinung (Testimonial)

Medien

Image Die Alten sind zu teuer. Eine Volksinitiative soll das ändern, Berner Zeitung
Image der Beitragssatz sollte für alle gleich sein, Beobachter
Image Volksinitiative Arbeit statt Armut lanciert Blick