Image 99 Prozent Smybolbild

99 Prozent-Initiative «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern» in Kürze

Die 99%-Initiative verlangt, dass Kapitaleinkommen (Zinsen, Dividenden etc.) 1.5x so stark wie Arbeitseinkommen besteuert werden. Es gilt ein Freibetrag von beispielsweise 100‘000 Franken pro Jahr. Der dadurch erzielte Mehrertrag wird verwendet, um die Einkommenssteuern für Personen mit tiefen und mittleren Arbeitseinkommen zu senken. Ebenfalls können die Mehreinnahmen für Leistungen der sozialen Wohlfahrt wie Familienleistungen, Bildung und Gesundheit verwendet werden.

Wir sammeln Unterschriften, ...

 99Prozent 199 small

weil die 99 %-Initiative konsequente Rückverteilung schafft.

 99Prozent 199 small

weil die 99 % Initiative das Steuerdumping bekämpft.

99Prozent 199 small

weil die 99% Initiative Gerechtigkeit schafft und die Privilegien der Superreichen zurückbindet.

99Prozent 199 small

weil die 99 % Initiative die Frauen stärkt.

99Prozent 199 small

weil die 99 % Initiative mehr Geld ins Portemonnaie bringt.

Fragen und Antworten

Was fordert die Initiative genau?

Die 99 %-Initiative fordert, dass Kapitaleinkommen 1.5x höher als Arbeitseinkommen besteuert werden. Dazu werden Kapitaleinkommen bei der Berechnung des steuerbaren Einkommens 1.5fach gezählt („Besteuerung im Umfang von 150 %”). Die 99 %-Initiative führt somit keine neue Steuer ein und lässt die bestehenden Steuersätze unangetastet. Geändert wird einzig die Berechnungsgrundlage.
Der dadurch erzielte Mehrertrag wird für die Senkung der Einkommenssteuern für Personen mit tiefen und mittleren Arbeitseinkommen oder für Transferleistungen zugunsten der sozialen Wohlfahrt (→ Definition siehe unten) verwendet.

Was ist mit Kleinsparer*innen?
Warum heisst es 99 %-Initiative?
Wie wirkt die Initiative beim Individuum? Was ist der Mechanismus?
Was ist der Unterschied zwischen Steuersatz und Steuerfuss?
Was gilt als Kapitaleinkommen?
Was gilt nicht als Kapitaleinkommen?
Wie werden Kapitalverluste berücksichtigt?
Was sind Transferleistungen zugunsten der sozialen Wohlfahrt?
Wie viel zusätzliches Geld wird durch die Initiative eingenommen?
Führt die Initiative zu einer Doppelbesteuerung von Kapitaleinkommen?
Betrifft die Initiative die Kantone?
Wirkt die Initiative vermögensmindernd (konfiskatorische Besteuerung)?
Wirkt die Initiative auch bei Pauschalbesteuerten?
Wirkt die Initiative auch bei Quellenbesteuerten?

Initiativtext

Die Bundesverfassung[1] wird wie folgt geändert:

Art. 127a Besteuerung von Kapitaleinkommen und Arbeitseinkommen

1 Kapitaleinkommensteile über einem durch das Gesetz festgelegten Betrag sind im Umfang von 150 Prozent steuerbar.

2 Der Mehrertrag, der sich aus der Besteuerung der Kapitaleinkommensteile nach Absatz 1 im Umfang von 150 Prozent statt 100 Prozent ergibt, ist für die Ermässigung der Besteuerung von Personen mit tiefen oder mittleren Arbeitseinkommen oder für Transferzahlungen zugunsten der sozialen Wohlfahrt einzusetzen.

3 Das Gesetz regelt die Einzelheiten.

 [1] SR 101

Ausgesuchte Meinungen aus der Bevölkerung

Politikerinnen/Politiker mit Meinung (Testimonial)

Medien

Image Juso-Initiative will neues Steuersystem: Aus der Geiselhaft der Superreichen ausbrechen watson
Image Radikale Juso-Initiative kommt wohl zustande Blick
Image SP steht hinter 99-Prozent Initiative und fördert Feminismus cash